Darauf fliegen wir!


Flughäfen wecken Nostalgie. Vielleicht liegt es an den roten Strümpfen der Flugbegleiterinnen, die uns an Jackie Brown erinnern. Oder an der Architektur der 70er, die uns in eine Zeit eintauchen lassen, die mit dem Heute nur das Abheben gemein hat. Früher war der Flug etwas Besonders. Besonders teuer und nur besonders komfortabel, wenn man First Class flog, was wiederum besonders teuer war. Heute ist das anders. Heute drängen sich Pensionisten, Herrn und Damen in Businessoutfits (die für eine Besprechung schnell mal nach München müssen), Eltern mit Kleinkinder und Kaffeekränzchen auf Kurztrip in der Wartehalle. Und wir, die heute nicht abflogen, sondern die Konferenzräume des Grazer Flughafens für eine Tagung der WKO genossen. 

 

Der Tag erlaubt den Vergleich mit einem Flug in der Business Class. Die Verpflegung war hervorragend, das Unterhaltungsprogramm vielfältig und immer ging es ums Geschäft. Für die kurzweilige Unterhaltung, die die Zeit wie im Flug (ggg) vergehen ließ, sorgte der DiTech Gründer Damian Izdebski, der offen über seinen Aufstieg und Fall (wie gut, dass er kein Pilot wurde) berichtete. Im Anschluss durften wir, ganz in Jackie Brown Manier, hinter die Kulissen des Flughafens Graz. 

 

Ein Wermutstropfen bleibt. Während eine Gruppe Urlauber Richtung Süden abhoben, mussten wir, mit einer gehörigen Portion Fernweh, wieder Richtung Heimat abfliegen. Naja, wir haben es schweren Herzens überwunden. Nicht zuletzt deshalb, weil unser Freitag vor der Tür steht und wir mit Euch bestimmt auch ein paar sonnige Stunden erleben werden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0